Markus Söder, Armin Laschet, Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Robert Habeck , Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans, Susanne Hennig-Wellsow, Janine Wissler oder wer auch noch.

Alles, was uns derzeit als politisches Führungspersonal für Deutschlands Zukunft angeboten wird, braucht dringen ein liberales Korrektiv. Wir dürfen die Grundrechte und somit die freie Entfaltung des Individuums nicht den sog. starken Führungspersönlichkeiten oder den Untergangspropheten und Enteignern widerstandslos überlassen. Das liberale Menschenbild baut auf Verantwortungsfähigkeit, Empathie, Vernunft und Besonnenheit auf. Wir verteufeln weder Staat, noch Wirtschaft, noch Technologie. Wir sind überzeugt davon, dass uns nur Freiheit, Bildung und technologischer Fortschritt in die Lage versetzt, den Herausforderungen unserer Zeit und der Zukunft gerecht zu werden. Und was für den Bund gilt, gilt auch schon für die kommunale Ebene. Sicherlich neigen auch Liberale zu rhetorischen Fehlgriffen und falschen Entscheidungen, wir sind aber eingebunden in ein Grundverständnis von Skepsis und Ratio, die uns hilft, selbstkritisch zu sein und den Menschen in seiner Ganzheit in den Blick zu nehmen. Wir reagieren empfindlich auf Moralüberdehnung (der Mensch wird nur als guter, weil “richtig” handelnder Mensch akzeptiert) und Verantwortungsüberdehnung (wir muten den Menschen nicht die Rettung der Welt durch ihr individuelles Tun zu). Wir suchen Lösungen, die unserem Wesen entsprechen. Wir sehen uns in sozialer Verantwortung und engagieren uns für eine bessere Welt, lehnen aber den Hochmut eines absoluten Wahrheits- und Moralanspruchs ab. Wir wollen, dass das Miteinander funktioniert ohne den Einzelnen in seinen Möglichkeiten zu behindern. In diesem Jahr sind nicht nur Bundestagswahlen, sondern am 12. September auch Kommunalwahlen in Tostedt. Noch ist es Zeit, sich aufzuraffen, und sich uns anzuschließen, damit wir auch vor Ort ein starkes Korrektiv sein können. Das Mindeste was Sie tun sollten, schauen Sie sich die Kandidaten gut an und gehen Sie zur Wahl!

Ihr Dr. Harry Kalinowsky, Ratsherr für die Freien Demokraten in der Gemeinde Tostedt