2023 – proaktiv angehen

Krieg in Europa, Klimawandel, Inflation, Versorgungskrisen und von anderen Problemen wollen wir garnicht reden, all das hätte das Zeug, uns depressiv zu stimmen. Wir Liberale halten davon aber nichts. Wir wollen Lösungen für Probleme und gehen mit Mut und Zuversicht voran. Resilienz, also das Aushalten von Zumutungen und Schicksalsschlägen, ohne sich davon niederringen zu lassen, das zeichnet jeden von uns aus, die wir uns weiterhin politisch engagieren. Wenn Sie einen solchen Kreis von MitstreiterInnen für Demokratie, Rechtsstaat und sozialer Marktwirtschaft im europäischen Kontext suchen, dann sind Sie bei uns richtig. Schreiben Sie uns über info@fdptostedt.de

Ein Landtag ohne FDP ist eine politischer Raum ohne Mitte

„Die Enttäuschung sitzt tief, das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde darf nicht ohne Folgen bleiben. Die FDP Niedersachsen muss sich neu aufstellen und insbesondere ein echter Fürsprecher der Interessen der Kleinen und Mittleren Unternehmen sein. Ohne ein gesundes wirtschaftliches Fundament wird unsere Demokratie Schaden erleiden. Gerade in Krisenzeiten muss es oberstes Gebot sein, die Wirtschaftskraft zu erhalten. Wenn fast die Hälfte der FDP-Wähler der letzten Wahl diesmal zur AfD gewechselt sind, so erste Analysen, dann ist das ein Protest gegen die Farb- und Inhaltslosigkeit der niedersächsischen FDP. Da hat es auch nicht geholfen, die Kandidaten mit Gelbstich zu versehen“, so unser Beisitzer Dr. Harry Kalinowsky am gestrigen Wahlabend. Es sei ein echter Verlust, wenn ein Landtag ohne eine FDP-Fraktion sei, denn wo fände sich denn noch eine echte Mitte-Partei?, fügte er noch an.

Wahlkampf auf den letzten Metern

Judith Höfler kam und half. Beim letzten Wahlkampfstand der FDP Tostedt kam auch unsere Landtagskandidatin Judith Höfler dazu, um uns zu unterstützen und sich in Tostedt bekannter zu machen. Wir verteilten ihren Wahlkampflyer als Kandidatin der FDP für den Landtag in Hannover und gaben als Zugabe besonders erfolgreich unsere Kochlöffel in die Wahlkampfbeutel für die Bürgerinnen und Bürger in Tostedt. Traditionell standen wir an der Ecke zum Eingang in das Kaufhaus Bade. Neben unserem Vorsitzenden Marco Owczarek und unserem Schriftführer Klaus Cordes, half auch unsere 2. Vorsitzende und Fraktionsführerin im Samtgemeinderat Charlotte Michel mit. Sie bildete mit Judith ein überzeugendes FDP-Paar, das gut bei den Menschen ankam. Deshalb, die Stimmung bei uns war gut und wir sehen optimistisch dem Wahlausgang Morgen am Sonntag, den 9. Oktober entgegen. Und das sieht man auf dem Bild, wo Dr. Harry Kalinowsky, Gruppensprecher im Rat der Samtgemeinde eingerahmt von Charlotte Michel (l) und Judith Höfler (r) zu sehen ist. Foto: Höfler

Optimistisch für den Wahlausgang, FDP Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer

Liberale Klimapolitik ohne Scheuklappen

Ein politischer Frühschoppen mit Dr. Lukas Köhler, MdB und Generalsekretär der bayerischen FDP, und der liberalen Landtagskandidatin Judith Höfler, stieß am Sonntagmorgen, den 25. September 2022 um 10 Uhr im Meierhof (Tostedt) auf eine interessierte Zuhörerschaft. Dr. Köhler ließ keine Krisenbeschreibung aus und schaffte es dennoch, Zuversicht dahin zu verbreiten, dass die Koalition in Berlin es schaffen werde das Land gut durch die Krisenzeiten zu bringen. Man dürfe allerdings keine Scheu haben, die bürokratischen Hürden in vielen Bereichen wie bei den Photovoltaikanlagen zu schleifen, wenn sie keinen Sinn machen. Auch dürfe es keine Scheuklappen geben, wenn es um den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke gehe, hier gehe es um eine sinnvolle Ergänzung für den Strommarkt, die für eine kurze Zeit den Weiterbetrieb erfordere. Im Anschluss an das Referat schloss sich eine lebhafte Diskussion an.

Auf dem Foto sind zu sehen, von links nach rechts: Dr. Harry Kalinowsky, Vorstand FDP Tostedt, Judith Höfler, FDP-Kandidatin für den Landtag, Dr. Lukas Köhler,MdB- FDP, Marco Owczarek, Vorsitzender FDP Tostedt.

Foto: Kalinowsky, H.

Charlotte Michel freut sich über die Ausgestaltung des geplanten Jugendrates

Endlich:

Einigkeit zum Jugendrat in der Samtgemeinde Tostedt

Dass es in Tostedt einen Jugendrat geben soll, wurde bereits vor über einem Jahr durch den Samtgemeinderat beschlossen (das Wochenblatt berichtete).  Um die Frage, wer eigentlich beim Jugendrat mitmachen kann oder soll, gab es dann doch eine hitzige Diskussion.

Nachdem die Reso Fabrik, die auch das JUZ in Tostedt betreibt, ein Konzept zur zufälligen Auswahl von Jugendlichen wie im Winsener Jugendrat vorlegte, wurden auch an anderen Punkten (Personalbedarf, Einbindung der Dörfer) Hausaufgaben zur Überarbeitung durch den Ausschuss an die Reso Fabrik gegeben. 

Die Überraschung über dieses Vorgehen und die zufällige Auswahl von Jugendlichen rief Andreas Dyck (CDU) auf den Plan, der ein anderes Konzept für einen Jugendrat vorschlug und einen entsprechenden Antrag einbrachte. 

Es brauchte noch zwei weitere Sitzungen des Jugendhilfeausschusses, bis eine Lösung gefunden werden konnte. Diese sieht nun vor, dass alle Jugendlichen -auch in den Dörfern- angeschrieben werden, wie es Charlotte Michel (FDP) für die Gruppe Unabhängige Demokraten anregte. Die Idee war nicht aus der Luft gegriffen, denn sie teilte das Beispiel aus der Stadt Bleckede, wo dieses Verfahren bereits gelebt wird. Kurzfristig wurde diese Idee in das neue Konzept aufgenommen.

„Ich freue mich, dass die Idee unbürokratisch aufgenommen wurde.  Alle offenen Fragen sind im neuen Konzept beantwortet. Jetzt kann es losgehen und wir geben allen Jugendlichen die Möglichkeit, sich zu beteiligen und etwas zu bewegen „, freut sich Charlotte Michel.

Nun muss noch der Rat der Samtgemeinde dem Konzept zustimmen und dann können die ersten Veranstaltungen geplant werden.

Foto: Charlotte Michel

Innenpolitischer Abend der FDP Tostedt mit Dr. Marco Genthe (MdL)

Auf Einladung der FDP Tostedt war am 19. August 2022 der innen- und justizpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Niedersachsen, Marco Genthe, zu Gast, um über die liberalen Standpunkte der FDP Niedersachsen zu sprechen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Marco Owczarek, der auch die Landtagskandidatin der FDP, Judith Höfler begrüßen durfte, ist Dr. Genthe insbesondere auf Fragen der inneren Sicherheit in Niedersachsen eingegangen. So kritisierte er die Personalsituation und Ausstattung bei der Polizei. Der sich inzwischen auf 225 Millionen € verdoppelte Sanierungsstau bei den Polizeigebäuden und die aufgrund von umfangreichen Altersabgängen prekär werdenden Personalsituation müsse unbedingt angegangen werden.

Genthe bemängelte unter anderem auch die fehlende Vorbereitung in Niedersachsen auf die jährlich wiederkehrende Waldbrandsaison. Bereits im Sommer 2019 hatte er einen umfangreichen Antrag dazu eingebracht, der sich jedoch ergebnislos in der Beratung befinden würde, ein weiterer wurde gerade erst von der GroKo zurückgewiesen. Dabei hat Niedersachsen mit 1,2 Millionen ha die drittgrößte Waldfläche im Ländervergleich und müsste sich nach Genthe deutlich besser vorbereiten.

Ein Thema des Abends war auf Wunsch der FDP Tostedt die Grundsteuerreform. Viele Bürger würden sich über die komplizierte Prozedur ärgern. Genthe betonte, dass die FDP sich ein wesentlich einfacheres Verfahren, zum Beispiel mit vorausgefüllten Erklärungen, wünschen würde.

V.l.nr.: Klaus Cordes, Judith Höfler, Dr. Marco Genthe, Marco Owczarek (c) FDP-Tostedt

Jahreskarte fürs Freibad – Engagement für das Ehrenamt

Unsere liberale Parteifreundin Charlotte Michel hat es geschafft! Es galt zwar diverse Hürden zu überwinden, um Ehrenamtlichen und Rettungsschwimmern die kostenfreie Jahreskarte im Freibad Tostedt zu ermöglichen, aber: “ In enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung haben wir eine Lösung gefunden. Die Zustimmung des Ausschusses und des Rates zeigt, wie wichtig tatsächliche Anerkennung für Ehrenamtliche ist“, freut sich Charlotte Michel, die im Mai einen entsprechenden Antrag für die Gruppe Unabhängige Demokraten einbrachte. Inzwischen haben sieben Rettungsschwimmer der DLRG die Jahreskarte erhalten. Ehrenamtliche, die eine Ehrenamtskarte haben, können sich für ihre Jahreskarte direkt bei der Samtgemeinde melden. Die Wünschewand mit den Anliegen der Menschen, die Charlotte Michel während ihres Wahlkampfes um das Bürgermeisteramt in der Samtgemeinde zusammen getragen hat, ist zwar noch nicht gänzlich abgearbeitet, aber unsere Parteifreundin ist zuversichtlich: „Zeit und starke Nerven am Abend bringe ich mit, den Rest schaffen wir dann auch noch“.

Foto: Benjamin Hüllenkremer

Charlotte Michel, FDP, Samtgemeinde Tostedt

Kreis-FDP wählt Landesdelegierte in Tostedt

Am 7. Juli hatte die FDP Tostedt die Kreis-FDP im Hotel Wiechern zu Gast. Auf dem Kreisparteitag mussten die Delegierten für den Landesparteitag und den Landeshauptausschuss gewählt werden. Arno Reglitzky überbrückte die Auszählungen mit einem interessanten Bericht aus der Kreistagsfraktion.

Bild: Mitglieder des Kreisvorstands neben der Kreisvorsitzenden Judith Höfler (links)

Foto: Kalinowsky

Fête de la Musique, Premiere in Tostedt

Was der Verein TösterKultur e.V. mit der Fête de la Musique am 21. Juni im Himmelsweg und Am Sande auf die Beine gestellt, hat in der Presse und in Politik und Bevölkerung Begeisterung ausgelöst. Wir Freien Demokraten begrüßen dieses tolle ehrenamtliche Engagement für ein reichhaltiges kulturelles Angebot in Tostedt und unterstützen die Bemühungen, mit der Fête eine kulturelle Tradition in Tostedt zu begründen. Wir freuen uns auf den 21. Juni 2023!

Sambucada auf dem Platz Am Sande, Foto: Daniel Sabotta